Logo der Lebenshilfe Detmold e.V. mit Link zur Startseite
Mit Hilfe der Schriftanpassung durch die Buttons 1, 2 und 3 kann der Schriftgrad von Ihnen nach Belieben angepasst werden. Hinweis: Das Layout kann dadurch sehr verzerren!
Schriftgröße - Stufe 1 (100%)
Schriftgröße - Stufe 2 (150%)
Schriftgröße - Stufe 3 (200%)
 
Bild eines Mitarbeiters, der Ohrschützer trägt und der neben zwei Arbeitskollegen steht.
Piktogramm des Bereichs - Home
Home
Kontakt
Sitemap
Impressum
Drucken
Login
 
 

Aktuelle und öffentliche Vereinsinformationen
der Lebenshilfe Detmold e.V.

Nahwärme Johannettental

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Energieeffiziente Wärmeversorgung des Johannettentales durch Herstellung eines Nahwärmesystemes mit Heizzentrale, BHKWs und Nahwärmeleitungen. Die einzelnen Wärmeerzeugungen (Heizzentralen) in den Häusern waren veraltet und hatten hohe Verbräuche (Gas), sie waren nicht wirtschaftlich zu betreiben. Mit Fördermitteln der EU wurde das Projekt umgesetzt. 

mehr >

Hofladen Schließung wegen Schulung

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Am Donnerstagnachmittag, 18.1.18, muss der Hofladen wegen einer Schulung am neuen Kassensystem geschlossen bleiben. Der Hofladen ist am Donnerstag nur von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr geöffnet. Das Hofladenteam steht am Freitag wieder für die Kunden bereit.  

mehr >

Schriftstellerin in der Frostig-KiTa

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Seit Mitte November ist die Marianne-Frostig-Kindertagesstätte auf dem Gut Johannettental ganz offiziell eine „Literatur-KiTa“. Kurze Zeit später bekamen die Kinder auch Besuch von einer leibhaftigen Schriftstellerin. Durch Vermittlung des Buchhauses am Markt war die Kinderbuchautorin Stephanie Schneider in der Frostig-KiTa zu Gast und präsentierte ihre Geschichte vom Kamel, der Kuh und der Gans. Als alle gemeinsam dazu ein Lied sangen, bewiesen die Kinder, wie gut ihre Erzieher und Erzieherinnen sie auf den Besuch vorbereitet hatten. Stephanie Schneider bedankte sich für das große Engagement mit Keksen und Autogrammkarten. 

mehr >

Flohkiste auf der Marktplatz-Bühne

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Zum dritten Mal präsentierte sich die KiTa Flohkiste beim „Detmolder Advent“ auf der großen Marktplatz-Bühne. Ellen Erbach (links) und ihr Team hatten mit den Kindern das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ vorbereitet. Trotz strömenden Regens verfolgten viele Eltern und auch andere Marktplatz-Besucher die gelungene Aufführung der Flohkisten-Kinder in ihren hübschen Kostümen. 

mehr >

Wanderverband besuchte GEMSE-Studio

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Zur Vorbereitung des Deutschen Wandertages 2018 in Detmold besuchte eine Delegation des Deutschen Wanderverbandes das „Gemse-Studio“ in der Werre-Werkstatt, wo seit vielen Jahren die wertvollen Gemse-Wanderstöcke hergestellt werden. Projektleiter Martin Hausmann erläuterte den Gästen die Entstehungs- und Erfolgsgeschichte des Lebenshilfe-Eigenprodukts, das nicht zuletzt durch den Outdoor-Spezialisten Globetrotter inzwischen bundesweit Liebhaber gefunden hat. Hausmann berichtete, in diesem Jahr seien 350 Wanderstäbe verkauft worden, eine deutliche Steigerung gegenüber den Vorjahren. Beim Deutschen Wandertag will die Lebenshilfe den Gemse-Wanderstab ebenfalls präsentieren. 

mehr >

Frauenpower bei der Lebenshilfe Detmold

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Die Lebenshilfe Detmold wird jetzt von einer Frau geführt: Cordula Holle ist vom Vorstand des Vereins zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Ihr Vorgänger Hermann Hibbeler hat sich aus Gesundheitsgründen auf das Amt als stellvertretender Vorsitzender zurückgezogen. Für das operative Geschäft ist auch weiterhin Bernd Conrad als Geschäftsführer zuständig, mit dem die neue Vorsitzende eng zusammenarbeiten möchte. Cordula Holle gehört dem Lebenshilfe-Vorstand seit 2014 an. Die 65-jährige pensionierte Lehrerin hat sich aufgrund persönlicher Betroffenheit durch eine schwere Erkrankung in ihrer Familie und durch die langjährige Kooperation "ihres" Leopoldinums mit der Lebenshilfe für die Aufgabe motivieren lassen. Den zeitlichen Freiraum, den ihr der Ruhestand bietet, will sie nutzen, um die Lebenshilfe unter anderem noch stärker als bisher mit der Detmolder Stadtgesellschaft zu verknüpfen. „Die Lebenshilfe muss als Helfer in der modernen Gesellschaft mit ihren vielfältigen Herausforderungen erlebbar sein.“ Auch inhaltlich möchte Cordula Holle Akzente setzen. So schwebt ihr vor, der Lebenshilfe bei Gesundheitsthemen, die über die reine Fürsorge für Menschen mit Behinderung hinausgehen, zu profilieren. Sie möchte ebenfalls den Fokus der Einrichtung noch stärker auf Menschen mit psychischen Handicaps ausrichten, denn hier sieht sie einen ständig steigenden Bedarf. „Auf die Bedürfnisse dieser Menschen müssen wir uns in unseren Werkstätten durch geeignetere Tätigkeiten und andere Räumlichkeiten besser einstellen", betont die neue Vorsitzende. Dabei möchte sie eng mit anderen Akteuren zusammenarbeiten, die sich um diesen Personenkreis ebenfalls kümmern. Das „Leben im Alter“ von Menschen mit Behinderung ist für Cordula Holle ein weiteres Feld, das intensiviert werden müsse. „Oft ist die Tagesstruktur noch nicht intensiv genug gestaltet. Hier haben wir angesichts eines auch bei uns spürbaren demographischen Wandels noch Nachholbedarf.“ Außerdem möchte die neue Vorsitzende einen Beitrag leisten, um die vielen attraktiven Lebenshilfe-Produkte und -Dienstleistungen noch stärker ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. 

mehr >

Jubilarehrung und Rentner-Verabschiedung

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Viele Jahre lang hatten Hans Hermann Schmitz und Jochen Kotzenberg als ehemalige Geschäftsführer bzw. Werkstattleiter die Menschen in der Lebenshilfe Detmold bei ihrem Arbeitsalltag begleitet. In ihrer Funktion als Vorstandsmitglieder des Vereins gab es jetzt ein Wiedersehen mit vielen ihrer früheren Mitarbeiter: Schmitz und Kotzenberg hatten die Aufgabe der Jubilarehrung und der Rentner-Verabschiedung in der Kantine der neuen Werkstatt am Bahnhof übernommen. Neben einer Urkunde überreichten sie jeweils ein individuell gestaltetes Körnerkissen an Robert Barr, Annette Brockmann, Andreas Delkus, Jürgen Drößler, Valentina Friesen, Manuela Lagade, Natalia Lyshina und Friedrich Peter Müller für 25-jährige Tätigkeit. Herbert Reichert wurde von ihnen für 35-jährige Mitarbeit geehrt. Bettina Fluske und Elke Schröder konnten mit Schmitz und Kotzenberg bereits auf 45-jährige Tätigkeit zurückblicken. In den Ruhestand verabschiedet wurden mit jeweils einem liebevoll gestalteten Blumenstrauß: Maria-Theresia Chmielek, Karl-Heinz Detering, Klaus Grote, Elena Krecker, Dieter Pierenkämper und Sonja Rabe. 

mehr >

Drei „Neue“ im Kuratorium der Stiftung

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Das Kuratorium der „Petri-Stiftung Lebenshilfe Detmold“ hat Zuwachs bekommen: Kuratoriums-Vorsitzender Arnd Paas und Lebenshilfe-Geschäftsführer Bernd Conrad begrüßten am Rande der jüngsten Sitzung als neue Mitglieder die Lebenshilfe-Vorsitzende Cordula Holle sowie Bürgermeister Rainer Heller und Professor Joachim Thalmann von der Hochschule für Musik. Verabschiedet wurde dagegen der bisherige Lebenshilfe-Vorsitzende Hermann Hibbeler, der in Zukunft als Stellvertreter von Cordula Holle im Lebenshilfe-Vorstand fungiert. Das Stiftungs-Kuratorium wird komplettiert durch die bisherigen Mitglieder Ex-Bürgermeister Friedrich Brakemeier, Landrat Dr. Axel Lehmann, Ingrid Mische-Petri aus der Stifter-Familie sowie Wolfgang Tomiak und Thomas Trappmann. 

mehr >

Weihnachtsmarkt 2017

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Am 02.12.2017 ab 14.00 Uhr lädt die Lebenshilfe Detmold e.V. wie in jedem Jahr zum Weihnachtsmarkt auf dem Gut Johannettental ein. Neben zahlreichen weihnachtlichen Eigenprodukten, warten auch einige kulinarische Köstlichkeiten, wie Räucherfisch, Pickert oder Schokofrüchte auf Sie. Versuchen Sie Ihr Glück bei der Tombola oder ergattern Sie eines der zahlreichen Schnäppchen auf dem hauseigenen Flohmarkt. Die Lebenshilfe Detmold freut sich auf Ihren Besuch. 

mehr >

Adventsausstellung 2017

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

auf dem Lohmannshof in Hiddesen. Samstag, 25.11.2017 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Genießen Sie im weihnachtlichen Ambiente Kunst und Handwerk, kreative Deko für die Winterzeit, Leckereien und Deftiges. Wir freuen uns auf Sie! 

mehr >

Kampagnenbeginn 2017

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Ab Montag, den 04.09.2017 nimmt die Mosterei der Lebenshilfe Detmold e.V. auf dem Lohmannshof Detmold/Hiddesen, Erbhofstraße 30, gerne wieder Ihre Äpfel an. Die Annahmezeiten sind Mo. bis Fr. von 8.00 - 18.00 Uhr und Sa. von 8.00 - 13.00 Uhr. 

mehr >

Erlebnisreiche Sylt-Reise

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Die Lebenshilfe Detmold e.V. besuchte vom 13. bis 28. April mit 15 Teilnehmern und drei Betreuern, Jochen Kotzenberg, Gunter Hensel und Ursula Resack, die schöne Insel Sylt. Gewohnt haben wir im Süden der Insel, im Pidder-Lüng-Haus, wurden dort hervorragend rundum mit Vollpension versorgt. Am 16. April haben wir den 60. Geburtstag unseres Reiseteilnehmers Jürgen Benz mit einem Kuchenbüffet und Disco gebührend gefeiert. Außer unserer Gruppe waren Geburtstagsgäste aus Berlin, Hamburg und Bad Salzuflen angereist, so dass es eine große Gesellschaft von 35 Personen wurde. Die Berliner und die Hamburger Familien wohnten ebenfalls für einige Tage im Pidder-Lüng-Haus. Am Ostersonntag waren alle zum Kaffee eingeladen, was den Mitarbeitern des Hauses sichtlich Freude bereitete. Die Freizeitaktivitäten führten uns an den Strand auf der Wattseite und auf die Seite zum offenen Meer mit hohen Wellen und stürmischer Brandung. Sehr frühlingsfrisches Wetter begleitete ständig die Ausflüge, wir alle waren entsprechend wetterfest angezogen und trotzten Wind und Regen. Jeden Tag ging es an die frische Luft, die zwei Wochen verhalfen zur Gesunderhaltung und zauberten allen den perfekten Teint in die Gesichter. Eine Besichtigung der Arche Wattenmeer mit Führung und interessanten Erklärungen zur Natur rund um die Insel wurde von jungen Leuten, die ein freiwilliges Jahr im Naturschutzzentrum absolvieren, umfassend gestaltet und ein Nachmittag künstlerischer Betätigung beim Bernstein schleifen ließ manches besondere Erinnerungsstück an diesen Urlaub entstehen. Mit dem Bus fuhren wir nach Keitum und Westerland. Auch das Sylt-Aquarium mit vielfältiger, bunter Unterwasserwelt lohnte einen Besuch mit neuen Erfahrungen und einer gemütlichen Einkehr. Wir unternahmen zwei Schiffstouren, bei denen wir die Insel von der Wasserseite aus beobachten konnten, außerdem gab es beim Seetierfang viel zu fühlen und zu staunen. Das kleine Getier wie Muscheln, Seesterne, Seeigel und anderes wurde wieder munter zurück ins Meer gegeben. Die Robben fühlten sich unter Wasser offenbar wohler, sie ließen sich kaum sehen. Unser Lieblingscafé war aber das Café Lund in Hörnum, wo wir auch das unvermeidliche Abschiedskaffeetrinken veranstalteten. Anschließend hieß es Kofferpacken. Das Team um Arne Peters verabschiedete uns am nächsten Morgen als der Bus nach Westerland vor dem Hause stand. Wen wundert es, dass ein wenig Wehmut aufkam und der Abschied auf beiden Seiten nicht leicht fiel? 

mehr >

Großes Interesse an Demenz-Vortrag

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Ein aktuelles Thema lockte rund 60 Zuhörer ins Kreishaus-Casino der Lebenshilfe: Cordula Holle (links) aus dem Vorstand hatte ihre Kontakte zu Dr. Marianne Baiker-Heberlein genutzt und die erfahrene Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie zu einem Vortrag über „Alzheimer und andere Formen der Demenz“ eingeladen. Mit zahlreichen Praxisbeispielen gewürzt, schilderte die Ärztin die vier wesentlichen Formen der Demenz, darunter Alzheimer. Sie wies auf erste Warnzeichen einer drohenden Erkrankung hin, schilderte mögliche Formen der Prophylaxe und der Therapie, berichtete über den Verlauf der Erkrankung und gab Tipps für Angehörige und Pflegekräfte zum richtigen Umgang mit den Erkrankten. Den Besuchern gab sie auch noch Gelegenheit zu Nachfragen. Cordula Holle bedankte sich bei der Referentin mit einem Einkaufsbeutel voller Lebenshilfe-Produkte (Foto). 

mehr >

Fachvortrag zum Thema "Alzheimer und andere Formen der Demenz"

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Frau Dr. Baiker-Heberlein, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, spricht unter anderen über die Ursachen und Formen der Demenz und Möglichkeiten der Früherkennung. Sie beleuchtet die Rolle der Angehörigen im Krankheitsprozess und stellt Hilfestellungen vor, die man geben kann, um Menschen mit Demenz den Umgang mit Ihrer Krankheit zu erleichtern. Sie berichtet außerdem über Möglichkeiten der Prophylaxe und Risiken, an Demenz zu erkranken. Besonderes Menschen mit geistigen Behinderungen sind im Alter häufig von Alzheimer betroffen. Wie kann man frühzeitig eine solche Erkrankung feststellen und was kann getan werden, um den von Demenz betroffenen Personen mit geistiger Behinderung Hilfestellung zu geben? Wir laden jeden Interessierten herzlich zu diesem informativen Vortrag ein. Die Veranstaltung findet am 09.06.2017 um 18:00 Uhr im Casino Kreishaus, Felix-Fechenbach-Str. 5, 32756 Detmold statt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Ihre Anmeldung bis zum 06.06.2017 bei Frau Ollermann-Wilde unter 05231-920722 oder per mail an: d.ollermann-wilde@lebenshilfe-detmold.de Der Eintritt ist kostenlos. Parkplätze sind auf dem Gelände des Kreishauses vorhanden.  

mehr >

357 Flößchen auf dem Friedrichstaler Kanal

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Alle zwei Jahre wird der Friedrichstaler Kanal in Detmold zu einer Art Regatta-Strecke. Beim siebten Flößchen-Fun der Lebenshilfe Detmold sind am Samstag wieder die kleinen Holz-Täfelchen von der Brücke vor der Musikhochschule bis zum Lippischen Hof geschwommen. 357 der Flößchen hatten die "Reeder" aus ganz Lippe mit ihrem Einsatz von fünf Euro auf den Weg geschickt. Fast drei Stunden waren die kleinen Holztäfelchen auf der sehr dezenten Strömung des Kanals unterwegs. Auf Höhe des Lippischen Hofs wurden sie unter anderem von Michael Mehltretter-Schönfeld und Christian Bagena mit großen Keschern aus dem Kanal gefischt. Sofort wurden die Nummern auf Zetteln notiert, die dann gefaltet in einer Lostrommel landeten. Parallel zu dem Weg, den die Flößchen den Kanal hinab nahmen, konnten die Zuschauer sich an zahlreichen Ständen über die vielseitige Arbeit der Lebenshilfe informieren, Produkte aus deren Werkstätten kaufen oder sich den vielen kulinarischen Angeboten von Kaffee und Kuchen über Pizza bis zur klassischen Bratwurst widmen. Hüpfburg, Karussell und Kinderschminken waren nur einige der Möglichkeiten, die sich den kleinen Besuchern dabei boten. Alt-Bürgermeister Friedrich Brakemeier griff dann beherzt in die Lostrommel, um die insgesamt 41 Preisträger zu ermitteln. Unternehmen aus der Region hatten die Preise für dieses beliebte Event gestiftet. Über einen von der Firma Kebro gesponserten Rundflug über OWL als einen von drei Hauptpreisen freute sich BVB-Anhänger Roland Biehl. Die Ferienwoche mit sieben Übernachtungen auf Norderney, die vom Kreis Lippe gestiftet worden war, gewann ein Floß von Sandra Nowack. Die Preisträgerin des dritten Hauptpreises, ein von Blanke-Reisen gestiftetes Wochenende mit zwei Übernachtungen in Dresden, mochte nicht namentlich genannt werden. Von André Gallisch, Lippische Landes-Zeitung Es sind allerdings nicht alle Gewinne vor Ort abgeholt worden. Die Besitzer folgender Flößchen-Nummern können sich ihre Preise bei Frau Ollermann-Wilde in der Lebenshilfe-Verwaltung an der Freiligrathstr. 22 abholen: 1595, 5252, 1638, 5242, 648, 1697, 5246, 1178, 1170, 5315, 1098, 1692, 5617, 1564, 1536, 1721, 5484, 762, 5574, 5658, 5292, 1206, 347, 1590 und 5594. 

mehr >

Frühlingsfahrt zur Landesgartenschau in Bad Lippspringe

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Die diesjährige Frühlingsfahrt zur Landesgartenschau kurz LGS genannt findet am Samstag 10. Juni 2017 statt. Wie immer treffen wir uns auf dem Gut Johannettental eine halbe Stunde vor Abreise. Dort steigen wir in die bereitgestellten Busse ein. Um 10:00 Uhr geht es los nach Bad Lippspringe. Vor dem gemeinsamen Mittagessen im Gastro-Zelt am "Meersmannteiche" um 12:00 Uhr haben wir noch Zeit uns zu orientieren. Nach dem Essen erkunden wir gemeinsam in Gruppen oder zu zweit das Gelände. Keiner soll alleine laufen. Zu Ende ist der Ausflug um 16:30 Uhr. Mit all unseren neuen Eindrücken treffen wir uns am Eingang, gehen gemeinsam zu den Bussen zurück und fahren wieder nach Johannettental. Ich wünsche uns allen neben guter Laune und tollen Erlebnissen vor allem gutes Wetter. Wir sehen uns am 10. Juni  

mehr >

Partystimmung im „Atrium“

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Wer gern tanzt in Detmold, der fühlt sich im „Atrium“ wohl. Das gilt auch für die Menschen aus der Lebenshilfe und ihre Bekannten aus Eben-Ezer und vom Lippischen Blinden- und Sehbehin­derten-Verein. Seit zehn Jahren gibt es für sie jeweils im Frühjahr und im Herbst den „Treff am Samstag“ im „Atrium“. Aus Anlass des Jubiläums waren besonders viele Gäste gekommen. Sonja Wagner von der Beratungsstelle und ihre Mitstreiter freuten sich über 150 Besucher. DJ Sascha vom Blinden- und Sehbehinderten-Verein hatte sich ein ganz besonderes Musikprogramm einfallen lassen, das die zehnjährige Tanz-Tradition widerspiegelte. 

mehr >

7. Flößchen - Fun am 13. Mai

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Wir laden Sie ein zum 7. Flößchen-Fun am 13. Mai 2017. Friedrichstaler Kanal, Allee // Detmold 10-15 Uhr. Buntes Bühnenprogramm: mit Wahrens Musikhaus & Johannes-Brahms-Musikschule, vielen Ständen, Essen & Trinken, großes Gewinnspiel, als Hauptpreise gibt es: 7 Übernachtungen in einer Ferienwohnung auf Norderney, einen Rundflug über OWL und eine 3-tägige Reise für 2 Pers. im Doppelzimmer nach Dresden zu gewinnen. Außerdem viele weitere attraktive Preise... 

mehr >

Aktionstag zur Landtagswahl

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Nordrhein-Westfalen gehört zu den Vorreitern: Erstmals dürfen bei der Landtagswahl am 14. Mai auch Menschen wählen, die in allen Lebensbereichen unter gesetzlicher Betreuung stehen. Damit die frohe Botschaft die Adressaten auch erreicht, hat die Beratungsstelle für Behinderte gemeinsam mit Partnern ihren Aktionstag im Kreishaus unter das Motto "Wahl" gestellt - einen Probedurchlauf mit Musterwahlzetteln gab es inklusive. Viele Teilnehmer des Aktionstages schnuppern an diesem Tag schon einmal Wahllokalluft. Und sie nutzen die Gelegenheit, Landtagskandidaten von SPD, CDU, Grünen, FDP und Linken im persönlichen Gespräch auf den Zahn zu fühlen. Sie stellen durchaus kritische Fragen, es geht um den sozialen Wohnungsbau, um die Arbeitswelt, um Teilhabe für Behinderte. Die Politiker bemühen sich, alle Fragen verständlich zu beantworten. 

mehr >

Vielfältige Reise-Angebote

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Die Auswahl an Reisen für Menschen mit Behinderung wird stets größer. Das wurde deutlich bei der Reise-Börse in der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung. Sonja Wagner und Stefanie Kleine begrüßten sieben Anbieter, die sich auf diese Zielgruppe spezialisiert hatten, darunter auch Uschi Resack und Maximiliane Fey-Strauß von der Lebenshilfe Detmold, die die beliebten Pilgerreisen auf dem Jakobsweg vorstellten. Der Familienunterstützende Dienst war ebenfalls mit einer Reise ins Oldenburger Land sowie mit zahlreichen Freizeitangeboten vertreten. Aber es gab auch Anbieter mit klassischen Urlaubszielen wie Nord- und Ostsee oder Mallorca, darunter einer mit einem speziellen Rolli für den Strand (Foto). Ganz Ausgefallenes war ebenfalls vertreten: Ein Anbieter lockte mit einer Motorradtour auf der berühmten Route 66 im Westen der USA. Unter den Besuchern interessierte sich insbesondere eine Gruppe aus dem lippischen Blindenheim sehr für umfassende Informationen.  

mehr >

Christmas-Darts-Turnier-2016

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Auch in diesem Jahr fand in der Citywerkstatt der Lebenshilfe Detmold e.V. ein Darts-Turnier statt. Unter den Titel „Christmas-Darts-Turnier 2016 “ veranstaltete man zeitgleich zur Darts Weltmeisterschaft der Profis in London ein gut besetztes und gemischtes Turnier. Durch das erhöhte Interesse der Mitarbeiter waren im Vorfeld sogar Qualifizierungsspiele notwendig um das Teilnehmerfeld zu bilden. Gespielt wurde auf eine elektronische Dartscheibe im Modus „doppel Ko“, so konnte jeder Teilnehmer trotz „einer“ Niederlage die Chance haben, bis ins Finale zu kommen. Durch eifriges Training in den Pausen des regulären Werkstatt-Alltags hat sich mittlerweile ein sehr ansehnliches Niveau bei einigen Spielern entwickelt. Teilweise werden sehr hohe Punktzahlen bei den Würfen erzielt, welche man aber auch nur mit viel motorische Übung und Konzentration erreichen kann. Professionell mit Laptop und Beamer konnte man im ganzen Turnierverlauf auf einer Leinwand den aktuellen Stand der Spiele und Ergebnisse verfolgen. Es gab zusätzlich drei Zwischengewinnrunden ( z.B. „wer trifft das Bull´s Eye, wer die höhste Zahl mit einen Wurf ), bei denen jeder Teilnehmer die Möglichkeit hatte ein Darts-Set zu gewinnen. Nach mehreren Durchgängen stand dann auch der umjubelte diesjährige Sieger fest. Alle Teilnehmer bekamen ein Präsent, die drei erstplatzierten konnten sich zudem über hochwertige Medaillen und einer Urkunde freuen.  

mehr >

Ein Gemälde als Gastgeschenk

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Das Leopoldinum fühlt sich in diesem Jahr von der Lebenshilfe "reich beschenkt": Zuerst habe man für den Leo-Lichterzauber auf dem Schulhof die Holzhütten der Lebenshilfe als Verkaufsstände nutzen können, lobte Schulleiterin Jutta Posselt, dann gab es auch noch ein ganz besonderes Gastgeschenk beim Konzert der Leo-Musiker für die Lebenshilfe: Werkstattleiter Udo Schwens überreichte der Leo-Chefin ein Gemälde mit dem Schulgebäude, das der beim Konzert leider erkrankte Lebenshilfe-Mitarbeiter Harald Schröder während des Malkurses in Schwalenberg geschaffen hatte. Nach dieser freundlichen Begrüßung gaben die Musiker in der Alten Leo-Aula ihr Bestes. Zuerst spielte das Orchester unter der Leitung von Dirk Brinkschmidt, dann trat der Unter- und Mittelstufenchor unter der Leitung von Ralf Cygan auf und schließlich spielte die Big Band wiederum unter der Leitung von Dirk Brinkschmidt. 

mehr >

Weihnachtsmusizieren in der Frostig-KiTa

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Eine Weihnachtsfeier der etwas anderen Art erlebten Kinder, Eltern und Erzieher in der Marianne-Frostig-KiTa: Die Musik stand diesmal komplett im Mittelpunkt. Anlass für das „Weihnachtsmusizieren“ war die Zusammenarbeit der KiTa mit der Detmolder „Glashaus-Musikschule“. Einmal pro Woche kommt Musikpädagogin Muriel Krupa in die KiTa, um zwei integrative KiTa-Gruppen in den Genuss der Musikalischen Früherziehung kommen zu lassen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Die Kinder tanzten und sangen gemeinsam zur Musik und hatten dabei offensichtlich viel Spaß. Zwischendurch gab es Auftritte von jungen Musikschülern aus dem „Glashaus“, die auf dem Klavier, der Flöte, der Geige und dem Horn Advents- und Weihnachtslieder vortrugen. 

mehr >

Flohkiste bei Detmolder Advent

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Die KiTa Flohkiste war zum zweiten Mal auf der großen "Detmolder Advent"-Bühne vor dem Rathaus zu Gast. Ellen Erbach und ihr Team präsentierten mit den Kindern das Märchen "Frau Holle". Abgerundet wurde der sympathische Auftritt durch Lieder wie "Schneeflöckchen, Weißröckchen" und "Wir bauen einen Schneemann", die gemeinsam mit dem Publikum gesungen wurden. 

mehr >

Gute Aussichten trotz Sorgen wegen neuen Gesetzes

Vorschaubild mit Link zum ganzen Artikel

Lebenshilfe Detmold: Mitgliederversammlung und Weihnachtsmarkt – Erweiterte Wäscherei vorgestellt Der erste Adventssamstag ist bei der Lebenshilfe Detmold traditionell geprägt durch die Mitgliederversammlung Im Telekom-Gebäude und den Weihnachtsmarkt auf Gut Johannettental... 

mehr >



nach oben

Suche starten
 

Termine

Bild einer Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lebenshilfe Detmold, welche sich in Form des Logos der Lebenshilfe formiert haben.
Termine TREFF 2018
Wir laden Sie ein zum TREFF am Samstag am 03. März von 15 bis 17.... 
Alle Termine

Casino Telekom - Speisepläne

Bild aus dem Bereich des Casino Telekom.
Speiseplan für die 03. KW 2018
Speiseplan für die 04. KW 2018